„Aktion Saubere Hände“

Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen. Sie wurde am 1. Januar 2008, mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit, ins Leben gerufen. Die Kampagne basiert auf der 2005 gestarteten WHO Kampagne 'Clean Care is Safer Care'. Im Rahmen dieser Aktion besuchten am Mittwoch, den 11. Mai 2016, die Schüler der Klasse 8c des Johannes-Turmair-Gymnasiums das Klinikum Straubing. Dort warteten die angehenden Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger der Krankenpflegeschule unter Leitung von Frau Wild. An verschiedenen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler viele Aspekte der Hygiene, der Keimfreiheit und der Mikrobiologie kennen lernen. Die Krankenpflegeschülerinnen und –schüler erklärten geduldig dieses sowohl für das Arbeiten im Krankenhaus wie auch im privaten Bereich so wichtige Thema, um Krankheiten und Infektionen schon im Vorfeld vermeiden zu können.

Die Klasse 8c mit ihrer begleitenden Lehrkraft, Herrn OStR Peter Brandhuber, möchten sich recht herzlich für diese sehr interessanten und didaktisch sehr gut aufbereiteten Stunden bei den Krankenpflegeschülerinnen und –schüler des Klinikums Straubing, sowie bei Frau Wild, Herrn Jobst und allen anderen beteiligten Mitorganisatoren recht herzlich bedanken!