Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

09.07.2018

Sommerkonzert

10.07.18 - 12.07.18

Probentage US-Theater

12.07.2018

14:30 - 16:00 Begegnungsnachmittag neue Fünftklässler

19:00 Unterstufen-Theater

16.07.18 - 20.07.18

Betriebs-/Sozialpraktika (10. Jgst.)

20.07.2018

Dies Latinus - 6. Klassen

20.07.18 - 25.07.18

Tönning-Fahrt (7. Jgst.)

26.07.2018

Mannschaftsspieletag

27.07.2018

Ausgabe der Jahreszeugnisse u. Zeugnisse über AA 11/2

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Geocaching – eine Schnitzeljagd der besonderen Art

Eine Schnitzeljagd mit GPS-Geräten, bei der man mithilfe von Koordinaten die nächste Station finden muss. An der Station wartet dann ein Geocache mit Fragen und Aufgaben auf die Schüler, die sie mit ihrem zuvor im Unterricht erlangten Wissen beantworten müssen. Die Antworten der jeweiligen Stationen führen die Kinder dann zu Zahlen der Zielkoordinate, wo ein großer Süßigkeiten-Schatz auf sie wartet.
Was sich in der Theorie leicht und schön anhört, war in der Praxis mit viel Arbeit verbunden. Lesen und Auswerten des Lehrplans, Sponsorensuche, Caches mit zugehörigen Aufgaben basteln und verstecken, den Umgang mit den extra für das Projekt gekauften GPS-Geräten und zuletzt vielen eigenen Geocache-Ausflügen in- und außerhalb der Schule. Doch die Mühe war nicht umsonst.
Am 1. Dezember war es schließlich soweit: 28 Schüler der Klasse 6b durften unser Projekt auf Herz und Nieren testen. Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten mit den GPS-Geräten und einer falsch angegebenen Startkoordinate, konnte das Geocaching schließlich losgehen. Alle Caches, die unter anderem auch unter Wasser, in Holzstücken und sogar in einer Kokosnuss versteckt waren, wurden gefunden. Nach vier Stunden Schnitzeljagd am Laga-Gelände in Straubing waren die Kinder zwar durchgefroren und erschöpft, doch die Freude über die gefundene Schatzkiste voll Gummibärchen-Packungen war groß.
Alles in Allem war es ein gelungenes Projekt, dass hoffentlich auch zukünftigen Klassen - dann bei wärmeren Wetter in den Sommermonaten - Spaß bereitet.
Angelina Cimolino, Hannah Horcher