Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2018

DSC 0458

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

09.04.2018

P-Seminarfahrt Sp/K: Camino de Santiago (bis 13.04.)

Prag-Austausch (bis 15.04.)

10.04.2018

MFM-Projekt 5a, 5c

11.04.2018

Tanzfest

12.04.2018

Infoabend zum USA-Austausch

13.04.2018

MFM-Projekt 5b, 5d

16.04.2018

Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Dachau, 9. Klassen

18.04.2018

Vortrag: Taqillo - Entwicklungshilfe

21.04.2018

Griechenland-Austausch (Chania, bis 28.04.)

26.04.2018

Girls´ & Boys´ Day (9. Jgst.)

Aufführung Oberststufentheater, 19.00 Uhr, AnStatt-Theater

02.05.2018

2. allg. Elternsprechtag (Klassen 5-12), 16.30 - 19.30 Uhr

Schriftl. Abitur - MATHEMATIK

 07.05.2018

Schriftl. Abitur - 3. ABITURFACH

Neuanmeldungen f.d. Aufnahme in die 5. Jgst. (07.05. bis 11.05.)

09.05.2018

Europatag der EU

11.05.2018

Schriftl. Abitur - DEUTSCH

15.05.2018

Probeunterricht, bis 17.05.

 

 

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

10c wählt Bundestag

DSCF3166Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes setzte sich die Klasse 10c unter der Betreuung von Frau Martina Hertenstein mit dem Thema Parteien auseinander. In fünf verschiedenen Gruppen befassten sich die Schüler mit den derzeit im Bundestag vertretenen Parteien: SPD, CDU, CSU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und Die Linke. Konkret ging es dabei um die Geschichte, das Selbstverständnis sowie das Profil jeder Partei. Wichtige aktuelle Politiker sowie „graue Eminenzen" standen ebenso im Mittelpunkt wie die Frage: Welche unterschiedlichen Positionen vertreten die Parteien zum Beispiel zum Thema TTIP oder der Energiewende?
Kämpferisch hielten dann die „Spitzenkandidaten" der fünf Parteien - Alexander Hien, Luca, Ponzio, Erik Simmel, Tobias Kammermeier und Fabian Wendl – Wahlkampfreden. Anschließend wurden alle Schüler der Klasse 10c zur selbstverständlich geheimen Wahl gebeten, in der sie zwei Stimmen abgeben konnten. Die Erststimme für den Direktkandidaten, also den Wahlkampfredner, die Zweitstimme für die Partei. Mit Spannung wurde das Wahlergebnis erwartet!
Bei der nächsten Bundestagswahl 2017 geben die Schüler dann hoffentlich tatsächlich ihre Stimmen ab, weil sie schon erfahren konnten: Es ist ein Privileg und eine Genugtuung endlich mal mitbestimmen zu können. Wählen tut einfach gut!