Übertritt 2018

DSC 0458

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

11.01.2018

Vortrag: Entwicklungshilfe 6. Klassen

22.01.2018

Dt.-Frz. Tag

"Science Day"

"Marktplatz W/P-Seminare"

19.00 Uhr Informationsveranstaltung der SR Gymnasien zum Übertritt (Markmiller Saal)

23.01.2018

"Marktplatz W/P-Seminare"

26.01.2018

Ausstellungseröffnung: Erinnerungskultur

06.02.2018

DRUG STOP 9a

08.02.2018

DRUG STOP 9bc

19.02.2018

Vortrag: Afrika

27.02.2018 

Wintersporttag

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

mint logo

 

Videoportrait

videopic

Bienen am JTG - es gibt viel zu erforschen!

 

aufbauNach etlichen Vorarbeiten ist es nun soweit - das JTG hat Bienen. Zunächst besichtigten der Vorstand des Imkereivereins Kirchroth-Pondorf, Herr Franz Gold, und der Imker Herr Martin Schmid unseren Schulgarten, um einen geeigneten Standort für das neue Zuhause der Tiere auszuwählen. Auch Herr Bär, vom Bauhof Straubing, unterstützte unser Vorhaben und ließ eine Halterung für den Schaukasten an passender Stelle einbetonieren. Schließlich rückten zahlreiche Mitglieder des Imkereivereins als tatkräftige Helfer an, um den Schaukasten zu montieren. Zusätzlich wurde ein Unterstand, im Fachjargon "Schauer", für künftige Bienenvölker angeliefert und sachgerecht aufgestellt. Frau Anja Herpich, Imkerin und Mama einer unserer Schülerinnen, stellt uns die ersten Schulvölker zur Verfügung. Wie bereits in der Presse zu lesen war, hat sie in letzter Zeit mehrere ausgeschwärmte Völker in der Straubinger Innenstadt wieder eingefangen. Unser Schulgarten wird den Tierchen sicher ein besseres Zuhause sein, als der Motorroller auf dem sich die ca. 20000 Ausreißer niedergelassen hatten.

schauer2Frau Pannermayr wird in Zukunft den Wahlkurs Schulgarten um den Bereich Imkern erweitern und mit Hilfe von Herrn Wenninger soll auch Honig gewonnen und vermarktet werden.

Wir freuen uns darauf, dank der Mithilfe aller Beteiligten, die Welt der Bienen praxisnah und anschaulich vermitteln zu können. Vielleicht wird ja bei einigen Schülerinnen und Schülern Interesse und Faszination geweckt, so dass diese den Stellenwert der Natur erkennen und in Zukunft selbst zum Erhalt der bedrohten Tierart beitragen.

 

K. Wenninger