Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2020

IMG 2456 b

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

 20.04.20 - 26.04.20

Pragfahrt, Austausch mit Kepler-Gymnasium Praha, wird verschoben!!

28.04.2020

MFM-Projekt
5a/5c

2. Allgemeiner Elternsprechtag (entfällt!!! neue Regelung bzw. Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben)

30.04.2020

7:55 - 12:45 Uhr: MFM-Projekt

5b/5d

18. - 22.05.2010

Neuanmeldung für die Aufnahme in die 5. Jgst. Gymnasium (neuer Termin!)

20.05.2020

ABITUR - Schriftl. DEUTSCH (neuer Termin!)

26.05.20 - 28.05.20

Probeunterricht (neuer Termin!)

26.05.2020

ABITUR - Schriftl. MATHEMATIK (neuer Termin!)

29.05.2020

ABITUR - Schriftl. 3. ABITURPRÜFUNGSFACH (omit Französisch) 

(neuer Termin!!)

15.06.20 - 19.06.20

KOLLOQUIUM - 1. Woche (neuer Termin!)

22.06.20 - 26.06.20

KOLLOQUIUM - 2. Woche (neuer Termin!)

23.06.2020

2. zentraler Englischtest in Jgst. 10

30.06.2020

SOMMERFEST

02.07.2020

Oberstufen-Theater

03.07.2020

ABITUR - mdl. Zusatzprüfungen müssen abgeschlossen sein (neu!)

09.07.2020

19:00 Uhr, Sommerkonzert

14.07.2020

BUNDESJUGENDSPIELE Jgst. 5 mit 8

14.07.20 - 17.07.20

Studienfahrten Q11

17.07.2020

Allgemeiner Wandertag

Dies Latinus - 6. Klassen

17.07.20 - 22.07.20

Tönning-Fahrt 7. Jgst.

23.07.2020

MANNSCHAFTSSPIELETAG

Englisches Theater

DSC07612Exkursion zum Englischen Theater „Free Mandela“

DSC07612Am Mittwoch, den 18. Dezember 2019, traten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, 10c und 10e zusammen mit ihren Englischlehrerinnen Frau Bayer, Frau Greil und Frau Hoisl den Weg zu den Stadthallen Deggendorf an, um das englische Theaterstück „Free Mandela“ anzuschauen. Im Theatersaal angekommen, und nachdem sich jeder einen Sitzplan ausgesucht hatte, wurde auch schon das Licht gedimmt und das Schauspiel begann mit einem afrikanischen Lied, das von den nur fünf Schauspielern gesungen wurde. Trotz der wenigen Darsteller wurde durch Kostümwechsel und das Tragen von Masken geschickt der Eindruck vermittelt, als handele es sich um viele verschiedene Personen auf der Bühne. Beginnend mit Nelson Mandelas Kindheit wurde mit Hilfe seiner Frau Winnie Mandela als Erzählerin seine und auch ihre Lebensgeschichte erzählt. Unter anderem wurden ihr Engagement im Kampf gegen die Apartheit und Unterdrückung in Südafrika, viele Jahre in politischer Gefangenschaft und schlussendlich Nelsons Wahl zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas mit abwechslungsreichen Bühnenbildern und Lichteffekten thematisiert.
Bereichernd war der Besuch des Theaterstücks vor allem deshalb, weil sich dadurch die Möglichkeit bot, sich an das Thema Südafrika anzunähern und den wohl bekanntesten Südafrikaner bereits kennenzulernen, bevor das Thema später im Schuljahr noch im Unterricht behandelt werden wird.
Katharina Hofbauer, 10e