Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2022

IMG 2456 b

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

Fr, 18.11.2022

Bundesweiter Vorlesetag
 
Mo, 28.11.2022
1. Sitzung des Schulforums
 
Mi, 30.11.2022
5. Jgst.: Autorenlesung Frank Schwieger (5abc)
 
04. - 09.12.2022
Skilager (6. Jgst.) - Gruppe I (6ac)
 
11. - 16.12.2022
Skilager (6. Jgst.) - Gruppe II (6bd)
 
Di, 13.12.2022
3. Informationsveranstaltung Q12
 
Fr, 16.12.2022
P-Seminar "Schnuppertag Französisch (7. Jgst.)"
 
Mi, 21.12.2022
Vorweihnachtliches Konzert
Neue Aula
 
Do, 22.12.2022
Zaubershow für die Unterstufe
Vortrag "Strafvollzug" - 10. Jgst. Ethik 10:30 - 12.00
 
Fr, 23.12.2022
Vorweihnachtliche Gottesdienste
 

 

 

Exkursion nach Nürnberg

IMG 20220922 WA0001 (1)Exkursion W-Seminar „Spieler und Gegenspieler der Reformationszeit“ nach Nürnberg am 22.09.2022

Zu Beginn des neuen Schuljahrs begaben sich die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des W-Seminars „Spieler und Gegenspieler der Reformationszeit“ der Q12 auf eine Exkursionsfahrt in die ehemalige freie Reichsstadt Nürnberg. 

Da es nicht allzu viele überregionale Gedenkstätten der Reformationsgeschichte auf dem Gebiet des heutigen Bayern gibt, wählten wir bewusst die Stadt Nürnberg, um dort zum einen die Kirche St.Lorenz, die bis heute die zentrale Stätte des Protestantismus in Bayern darstellt, und zum anderen das Albrecht Dürer Haus unterhalb der Nürnberger Burg zu besichtigen. 

Albrecht Dürer lebte und arbeitete zur Zeit der Reformation, setzte sich mit der neuen Lehre auseinander. Nicht zuletzt sein Meisterwerk „Die vier Apostel“ und die vielen Arbeiten zu biblischen Themen zeugen von seinem Interesse an theologischen Fragen. 

Anhand vieler Rekonstruktionen konnten sich die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten in die Lebensumstände und Arbeitsweise des bedeutensten deutschen Malers der Renaissancezeit hineinversetzen. Dazu trugen nicht nur die vielen Bilder und Ausstellungsgegenstände im Dürer-Haus, sondern auch die interessanten und kurzweiligen Texte der ausgeliehenen Audio-Guides bei. 

Somit konnten unsere Schülerinnen und Schüler nochmals einige Eindrücke aus der Zeit um 1500 mitnehmen. Dies ist umso wertvoller, da sie sich momentan in der Schlussphase der Anfertigung ihrer Seminararbeiten zu Persönlichkeiten aus der Reformationszeit befinden. Anfang November ist der Abgabetermin und eine Exkursion stellt nochmals eine zusätzliche Motivation dar, zumal wir bei schönstem Wetter den Ausflug mit einem kurzen Besuch des Nürnberger Altstadtfests ausklingen lassen konnten, ehe es am Abend wieder nach Hause ging. 

 

Pfarrer Karl-Heinz Modschiedler