Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2019

DSC 0458

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

02.05.2019 - Donnerstag

Elternabend zum MFM-Projekt (5. Jgst)

03.05.2019 - Freitag

ABITUR - Schriftl. MATHEMATIK

06.05.19 - 10.05.19

Neuanmeldung für die Aufnahme in die 5. Jgst. des Gymnasiums

 07.05.19 - 11.05.19

Deutsche Meisterschaft Volleyball-Mädchen

 08.05.2019 - Mittwoch

ABITUR - Schriftl. 3. ABITURPRÜFUNGSFACH (ohne Französisch)

10.05.2019 - Freitag

ABITUR - Schriftl. FRANZÖSISCH

11.05.19 - 25.05.19

INDIENAUSTAUSCH

13.05.2019 - Montag

Besuch des indischen Generalkonsuls Mr. Sugandh Rajaram am JTG

Bayerisch-indischer Abend (Austausch Neu Delhi)

14.05.2019 - Dienstag

MFM-Projekt (5d/5e)

Dachaufahrt 9. Jgst.

14.05.19 - 16.05.19

Probeunterricht

15.05.2019 - Mittwoch

MFM-Projekt, 5a/5b/5c

16.05.2019 - Donnerstag

World Robot Olympiade - 1. Runde

20.05.19 - 24.05.19

KOLLOQUIUM - 1. Woche

27.05.19 - 31.05.19

KOLLOQUIUM - 2. Woche

31.05.2019 - Freitag

Notenbekanntgabe Abitur

 

 

Outdoor-Erfahrung: P-Seminar übernachtet im Wald

Freitagabend um 17 Uhr war Treffpunkt am Parkplatz des Naturjuwels Rainer Wald. Für die perfekte Logistik sorgte das Traktorgespann eines Seminarteilnehmers, mit dessen Hilfe sämtliche Utensilien in den Wald verfrachtet werden konnten: von den Zelten über die Gitarre bis zu den Lebensmitteln.
Mit Genehmigung des Eigentümers, dem LBV Straubing, wurden an einer geeigneten Lichtung im Wald die Zelte aufgeschlagen und das Lagerfeuer vorbereitet.
Im Mittelpunkt des Abends stand das „Woid-Menü“: Jeder der Seminarteilnehmer hatte absprachegemäß verschiedene Speisen mit Bezug zum Wald vorbereitet, die letztlich ein richtiges Buffet auf zwei Biertischen füllten. Mithilfe eines Campingkochers und einem Kessel, der wie bei Asterix über dem Feuer köchelte, wurden die einzelnen Gänge rasch erhitz. Als Vorspeisen konnten eine exzellente Brennesselsuppe, eine Schwammerlbrühe mit Knödel und Hummus, eine syrische Spezialität aus pürierten Saubohnen, das mit Waldkräutern verfeinert wurde, gekostet werden. Der Hauptgang beinhaltete ein Rehragout und als Beilage verschiedene Salatvariationen aus Wildkräutern. Als Nachspeise standen ein Waldhonig-Milch-Eis, Nussecken und Waldbeeren - Obstsalat zur Auswahl. Zwischendurch wurde immer wieder mal Stockbrot über den Flammen geröstet. Diverse Kräuter- und Beerensmoothies standen neben Wasser und Saft als Getränke zur Verfügung
Beim Stochern in der Glut des Lagerfeuers reifte die Idee, einen Kaffee aus gerösteten Eicheln zu produzieren. Dieser Versuch wurde von uns begeistert in Angriff genommen, aber das Ergebnis konnte geschmacklich nicht überzeugen.
Bei gemütlichen Gesprächen, Gesang und Gitarrenmusik zog sich der Abend bis weit nach Mitternacht. Nach einer kurzen, kalten – aber für die Jahreszeit doch recht trockenen – Nacht im Zelt konnten am frühen Samstag-Morgen alle auf ein gelungenes Natur-Erlebnis zurückblicken, sich beim Aufräumen aufwärmen und dann zufrieden heimfahren.
Ostermeier Ruth (Q11) und OStR Ederer