Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

21.06.19 - 05.07.19

Gegenbesuch USA-Austausch

25.06.2019

Schulinterner Jgst-Test Mathematik - 10. Klassen

26.06.19 - 27.06.19

Probentage Big Band-Chor

28.06.2019

Entlassfeier ABSOLVIA 2019

01.07.2019

Schulinterner Jgst-Test Mathematik - 8. Klassen

Opernfahrt des EBR

02.07.2019

2. zentraler Jgst.test E10

03.07.2019

SCHULFEST

04.07.2019

Aufführung Oberstufentheater

05.07.2019

Aufführung Oberstufentheater, 2. Termin

 

 

 

„CASPAR und der Meister des Vergessens“

 

 turmairliest
 CASPAR CD
 Caspar Titel

„Alle fünfzig Jahr‘ soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig. Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.“
Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen Traum: In der Nacht auf Neujahr verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos. Die Eltern, erfolgreiche Nachkommen einer Puppenspieler-Familie, können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern…
Mit Hilfe seiner Schwester Greta findet Caspar dann heraus, dass ein uralter Pakt des Rätsels Lösung zu sein scheint und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Dieses Opfer ist der Preis dafür, dass Generation um Generation der Schaustellerdynastie immer wieder umjubelte Theaterspektakel auf die Bühne zu bringen vermag. Doch es ist ein verhängnisvolles Abkommen – mit Mächten, die keine Gnade kennen…
Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach „Memoria“, in eine Welt, die parallel zu unserer Wirklichkeit existiert. Er erkennt: Wenn er Till und die anderen retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisvollen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen …

Im Rahmen des Deutschunterrichts erarbeiteten Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe im vergangenen Schuljahr zu dem großartigen und unglaublich atmosphärischen Jugendroman „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski über mehrere Wochen hin Dialogszenen, die dann eingesprochen und mit Geräuschen unterlegt wurden, sodass als Ergebnis ein einstündiges Hörspiel entstehen konnte. Nach Schnitt und Überarbeitung (mit dankenswerter Unterstützung von Herrn Roman Schaffner) hält nun jede/-r Schüler/-in der Klasse 7e eine selbst produzierte Hörspiel-CD in Händen. Das einfühlsam gestaltete CD-Cover von Viktoria Ederer (Klasse 9a) nimmt die gruselige Atmosphäre der Romanvorlage treffend auf und liefert so die „Krönung“ eines überaus gelungenen fächerübergreifenden Literatur-Projekts.
StD Markus Sabinsky