Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2022

IMG 2456 b

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

30.05. - 04.06.2022

JTG-Schüler in Prag

24.06.2022

Entlassfeier Absolvia 2022

30.06.2022

Sommerkonzert, ab 19.00 Uhr, Schulgarten

06.07.2022

Dies Latinus (6. Jgst.)

12.07./13.07.2022

Kennenlernstunde der neuen 5. Klassen

13.07.2022

Sommerfest

19.07. - 22.07.2022

Studienfahrten (Q11)

22.07. - 27.07.2022

Tönning-Fahrt (7. Jgst.)

25.07. - 26.07.2022

Teambildungstage I (8. Jgst.)

26.07. - 27.07.2022

Teambildungstage II (8. Jgst.)

Phoenix Theatre am JTG

Für die Klassen 6-8 wurde Saddle up, ein Wildwest-Stück von Kristi-Anne Seth, aufgeführt. Die Vorstellung dauerte eine Stunde und das Sprachniveau wurde für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen angepasst, sodass die Motivation weiter Englisch zu lernen, wuchs.
Einige Schüler aus dem Publikum wurden auch aufgefordert mitzutanzen und konnten ihr Talent bei Line-Dance-Tanzschritten im Saloon unter Beweis stellen.
Musicalartig wurde durch eine rasante Handlung um Wild Bill Jones und seinen Plan, den Sheriff auszutricksen und sich Gold und Diamanten unter den Nagel zu reißen, geführt. Gespickt mit vielen Gags und witzigen Szenen verging die Aufführung im Nu.
Für die Authentizität der Sprache sorgten Francesca Hellström aus England und Lewis Noble aus Schottland, die durch ihr ausdrucksstarkes und pointiertes Schauspiel das Englisch für alle verständlich machten.
Wer allerdings im Englischunterricht aufgepasst hat, konnte sicher einmal mehr lachen.

 

New Beginnings – eine Reise durch die amerikanische Geschichte

Auch die 9. und 10. Klassen konnten am Theatre Day eine Vorstellung genießen. New Beginnings nahm die Schüler mit auf eine Zeitreise durch die amerikanische Geschichte.
Angefangen wurde bei einer der großen Einreisewellen Anfang des 20. Jahrhundert, indem die Überfahrt aus Europa mit dem Schiff sowie die Einreisebestimmungen auf Ellis Island und die damit verbundenen Schicksalsschläge geschildert wurden. Der amerikanische Traum und auch aktuelle politische Wendungen und Personen wie Donald Trump wurden im Stück zum Thema gemacht.
Die Phoenix actors waren auch hier bemüht, das Publikum einzubinden und zu aktivieren und holten sich Schüler auf die Bühne, die zum Beispiel als weitere Immigranten auf Ellis Island mitwirkten.
Nach der letzten Aufführung wurde den Schülern außerdem die Gelegenheit gegeben, Fragen an die zwei Schauspieler zu stellen.
Alles in allem war dieser Tag ein voller Erfolg, der bei den Schülern wie bei den Lehrern große Begeisterung hervorrief.

 

Für die Englischfachschaft
Susann Möbius

 

IMG 20220517 083423  IMG 20220517 084849 1