Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

21.06.19 - 05.07.19

Gegenbesuch USA-Austausch

25.06.2019

Schulinterner Jgst-Test Mathematik - 10. Klassen

26.06.19 - 27.06.19

Probentage Big Band-Chor

28.06.2019

Entlassfeier ABSOLVIA 2019

01.07.2019

Schulinterner Jgst-Test Mathematik - 8. Klassen

Opernfahrt des EBR

02.07.2019

2. zentraler Jgst.test E10

03.07.2019

SCHULFEST

04.07.2019

Aufführung Oberstufentheater

05.07.2019

Aufführung Oberstufentheater, 2. Termin

 

 

 

Griechischer Abend


Das spektakuläre Buffet, das die Familie Bonakis vom Restaurant Pallas wunderbar vorbereitet hatte, und die passenden griechischen Weine dienten dem Publikum als hervorragende Grundlage für die lehrreichen und witzigen Darbietungen der Griechisch-Schüler und ihrer Lehrer.
Zunächst spielte die 8. Klasse unter Leitung von Frau Geier verschiedene griechische Fremdwörter szenisch vor: Einige Schüler präsentierten ihren Begriff so gelungen, dass es spontanen Applaus gab. Zwei Siebtklässler assistierten, indem sie dem Publikum Plakate mit den entsprechenden griechischen Schriftzeichen zeigten. Im Anschluss wurden Quizblätter ausgeteilt und die Gäste durften beweisen, wie gut sie aufgepasst hatten. Den ersten Preis gewann hierbei die Q12-Schülerin Sophia Fritsch.
Im Zentrum stand das von Frau Mania für ihre 9. Klasse verfasste Theaterstück „Ein Straubinger im Olymp“ – eine Adaption von Ludwig Thomas Satire „ Ein Münchner im Himmel“: Der arbeitsscheue, aber gewitzte Turmair-Schüler Alois (gespielt von Michael Högerl) geistert nach seinem jähen Tod beim Verrichten des Tafeldiensts als „Heros Aloisios“ durch den Olymp. Dort soll er auf Befehl des Zeus (Joshua Winter) zusammen mit Athene (Teresa Bär) Homerverse vortragen, unter der Leitung Apolls (Musiklehrerin Susanne Schlögl) griechische Lieder singen sowie Bodybuilding mit Herakles (Alexander Mendler) betreiben. Doch der pfiffige Halbgott entzieht sich all diesen Aufgaben und verlangt stattdessen, wieder heim nach Straubing aufs Volksfest zu dürfen. So führt ihn der Götterbote Hermes (Anni Huber) schließlich entnervt zu Zeus, welcher ihn in der Tat mit einem ganz besonderen Auftrag ins Kultusministerium schickt. Ob sich so die erhofften positiven Auswirkungen auf das bayerische Gymnasium realisieren lassen? Jedenfalls trug das Stück den beachtlichen Talenten der Neuntklässler Rechnung, amüsierte das Publikum köstlich mit viel spontaner Komik und zeigte wieder einmal, dass das Fach Griechisch am „Turmair“ quicklebendig ist.
OStRin Birgit Mania