Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2019

DSC 0458

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

21.01.19

Informationsveranstaltung zum Übertritt Rittersaal, 19.00 Uhr

30.01.19

19:00-21:00 Uhr, 2. Sitzung des Elternbeirats

01.02.19

Zeugnisse AA 12/1

04.02.19

Science Day 10. Jahrgangsstufe

05.02.19

Marktplatz der Seminarfächer

07.02.19

11:15 -12:00 Uhr, Q11 - Wege nach dem Abitur (Vortrag) H. Wagner, Agentur für Arbeit

11.02.19

19:00 Uhr, Griechischer Abend 

16.02.19

18.30 Uhr ohne Ende, Einlass 17.30 Uhr: Sport-Event  „Schüler vs. Lehrer“

19.02.19

Wintersporttag - 5. Klasse (Outdoorsportklassen) 5abc

08:40 12:00  Uhr, Gewaltpräventionsveranstaltung POM Heindl, Polizei SR 7a: 2.-3.Std 7b: 4.-5. Std

20.02.19 

Ausgabe der korr. Seminararbeiten in Q12 (Rückgabe: 27.02.2019)

21.02.19

08:40 12:00 Uhr, Gewaltpräventionsveranstaltung POM Heindl, Polizei SR 7c: 2.-3.Std 7d: 4.-5. Std

18:00 Uhr, Schnupperabend Latein, Infoabend für Viertklässler und ihre Eltern

22.03.19

14:00 - 17:00 Uhr, TAG DER OFFENEN TÜR

 

Turmair-Schüler mit Wettbewerbs-Erfolgen

 

Wer findet das vermisste selbstfahrende Auto? Wie sieht die Zimmerverteilung beim Ausflug der „Hacking Girls“ aus? Wie muss Bruno seine Kleidung stapeln, damit er bequem alles der Reihe nach anziehen kann? Und welches Eishörnchen stammt nicht aus der Eisdiele "Al Goritmo"?
Im Rahmen des bundesweit durchgeführten Wettbewerbs „Informatik-Biber“ setzten sich Schülerinnen und Schüler des Turmair-Gymnasiums mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, in spielerischer Form und oft wie selbstverständlich. Eine Reihe von kniffligen Aufgaben musste dabei am PC gelöst werden, häufig in interaktiver Weise. 22 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 10 konnten sich nun über ihr Ergebnis besonders freuen: Ihre herausragenden Leistungen wurden mit dem Prädikaten „1. Preis“ oder „2. Preis“ gewürdigt. Aus den Händen von Schulleiterin Andrea Kammerer erhielten sie dafür neben einer Urkunde ein kleines Geschenk.
„Zum Lösen der Aufgaben war vor allem logisches und strukturelles Denken gefragt“, erklärt Informatik-Fachbetreuer Martin Schwendke. „Da unsere Gesellschaft zunehmend dem Einfluss der Digitalisierung unterworfen ist, wird dieses digitale Denken in Zukunft immer wichtiger. Wir freuen uns über alle Gelegenheiten für unsere Schülerinnen und Schüler, ihre diesbezüglichen Begabungen zu entdecken.“