Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

24./27.09.2018

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

17.-21.09.2018

Teambildungstage der 8.Klassen in Furth im Wald (8ac: 17. - 19.09./8bd: 19. - 21.09.)

17.-21.09.2018

Fahrtenwoche I 

P-Seminarfahrt nach Weimar (Deutsch),  17.-20.09.2018

Demokratiekonferenz Warschau (ausgewählte Schüler), 18.-22.09.2018

19.09.2018

Wandertag; Informationsveranstaltungen für Q11 und Q12

20./21.09.2018

Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau (Gruppe I: 5a/5d)

24.09.2018

Beginn des Wahlunterrichts

24./25.09.2018

Anti-Mobbing-Workshop (6. Jgst)

27.09.2018

Elternabend Jgst. 5 mit Vortrag „Start am Gymnasium“ (StD Karl Beck, Beratungslehrer; 18.15 Uhr Neue Aula)
Elternabend Jgst. 6 mit Informationen zum Skilager (StR Günther Hackl; 18.15 Uhr Mensa)
ab 19.00 Uhr jeweils Klassenelternabende

27.09.-12.10.2018

Austausch mit der Decatur High-School / Atlanta (USA)

28.09.2018

Unterrichtsende: 12.00 Uhr (Personalversammlung)

01./02.10.2018

SMV-Seminar in Furth im Wald (Klassensprecher Jgst. 6-10; Schüler-/
Oberstufensprecher)

03.10.2018

Tag der Deutschen Einheit: unterrichtsfrei

16.10.2018

Buchvorstellung von OStD i. R. Werner Schäfer: THOMAS NAOGEORGUS (Alte Bibliothek)

Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT (Autor: Dr. Hans Irler)

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Landeswettbewerb Mathematik


landwbMDas Johannes-Turmair-Gymnasium kann sich im laufenden Schuljahr schon zum zweiten Mal mit zwei hervorragenden Mathematikerinnen aus seinen Reihen über ihren Erfolg beim Landeswettbewerb Mathematik freuen. Nachdem Lisa Schambeck aus der 9. und Johanna Münch aus der 7. Jahrgangsstufe bereits in der ersten Runde im vergangenen Herbst souveräne erste Preise erzielen konnten, wurden beide in der zweiten, noch anspruchsvolleren Runde des Wettbewerbs jetzt mit dem Titel „Landessieger“ – oder hier wohl besser „Landessiegerin“ – ausgezeichnet; gerade für die jüngere von den beiden ein sensationelles Ergebnis, hat sie doch Aufgaben bewältigt, die weit mehr Wissen und Können voraussetzen, als für sie bisher im Mathematik-Lehrplan vorgesehen war.
Zusammen mit Preisträgern von anderen Schulen sind beide Schülerinnen nun zu einem Seminar in Riedenburg im Altmühltal eingeladen, wo sie ihre ohnehin schon weit überdurchschnittlichen Fähigkeiten im Lösen von mathematischen und logischen Problemen noch verfeinern können.