Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

24./27.09.2018

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

17.-21.09.2018

Teambildungstage der 8.Klassen in Furth im Wald (8ac: 17. - 19.09./8bd: 19. - 21.09.)

17.-21.09.2018

Fahrtenwoche I 

P-Seminarfahrt nach Weimar (Deutsch),  17.-20.09.2018

Demokratiekonferenz Warschau (ausgewählte Schüler), 18.-22.09.2018

19.09.2018

Wandertag; Informationsveranstaltungen für Q11 und Q12

20./21.09.2018

Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau (Gruppe I: 5a/5d)

24.09.2018

Beginn des Wahlunterrichts

24./25.09.2018

Anti-Mobbing-Workshop (6. Jgst)

27.09.2018

Elternabend Jgst. 5 mit Vortrag „Start am Gymnasium“ (StD Karl Beck, Beratungslehrer; 18.15 Uhr Neue Aula)
Elternabend Jgst. 6 mit Informationen zum Skilager (StR Günther Hackl; 18.15 Uhr Mensa)
ab 19.00 Uhr jeweils Klassenelternabende

27.09.-12.10.2018

Austausch mit der Decatur High-School / Atlanta (USA)

28.09.2018

Unterrichtsende: 12.00 Uhr (Personalversammlung)

01./02.10.2018

SMV-Seminar in Furth im Wald (Klassensprecher Jgst. 6-10; Schüler-/
Oberstufensprecher)

03.10.2018

Tag der Deutschen Einheit: unterrichtsfrei

16.10.2018

Buchvorstellung von OStD i. R. Werner Schäfer: THOMAS NAOGEORGUS (Alte Bibliothek)

Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT (Autor: Dr. Hans Irler)

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

9. Herzogstadtlauf 2018

Das gemeinsame Aufwärmen half, die Nervosität in den Griff zu bekommen und steigerte die Vorfreude. Die Jungs und Mädels standen zwar in einem riesigen Starterfeld, die 2 km des Jugendlaufs musste aber dann doch jeder alleine bewältigen. Eine große Herausforderung bei den heißen Temperaturen! Die Ergebnisse dieses Jahr waren sensationell: gleich vier Schüler des Turmair-Gymnasiums kamen in die Top 20. Allen voran belegte Matthias Hofbauer, 7b, den vierten Rang in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 7:28 min. Nur 12 Sekunden langsamer lief Leon Pflügl, 6c, und kam auf Rang 5. Johannes Hofbauer, 6c, erkämpfte sich Rang 13, gefolgt von Johannes Kaspers, 6c, auf Rang 16.
Am Ende wurde wieder jeder einzelne Läufer für seinen persönlichen Erfolg mit einer Medaille ausgezeichnet, die Freude darüber konnte man deutlich in jedem Gesicht sehen.

 

Birgit Sailer, OStRin