Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

24./27.09.2018

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

17.-21.09.2018

Teambildungstage der 8.Klassen in Furth im Wald (8ac: 17. - 19.09./8bd: 19. - 21.09.)

17.-21.09.2018

Fahrtenwoche I 

P-Seminarfahrt nach Weimar (Deutsch),  17.-20.09.2018

Demokratiekonferenz Warschau (ausgewählte Schüler), 18.-22.09.2018

19.09.2018

Wandertag; Informationsveranstaltungen für Q11 und Q12

20./21.09.2018

Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau (Gruppe I: 5a/5d)

24.09.2018

Beginn des Wahlunterrichts

24./25.09.2018

Anti-Mobbing-Workshop (6. Jgst)

27.09.2018

Elternabend Jgst. 5 mit Vortrag „Start am Gymnasium“ (StD Karl Beck, Beratungslehrer; 18.15 Uhr Neue Aula)
Elternabend Jgst. 6 mit Informationen zum Skilager (StR Günther Hackl; 18.15 Uhr Mensa)
ab 19.00 Uhr jeweils Klassenelternabende

27.09.-12.10.2018

Austausch mit der Decatur High-School / Atlanta (USA)

28.09.2018

Unterrichtsende: 12.00 Uhr (Personalversammlung)

01./02.10.2018

SMV-Seminar in Furth im Wald (Klassensprecher Jgst. 6-10; Schüler-/
Oberstufensprecher)

03.10.2018

Tag der Deutschen Einheit: unterrichtsfrei

16.10.2018

Buchvorstellung von OStD i. R. Werner Schäfer: THOMAS NAOGEORGUS (Alte Bibliothek)

Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT (Autor: Dr. Hans Irler)

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

JTG wird 3. Bayerischer Meister

VolleyballDie Lehrervolleyballmannschaft des Johannes-Turmair-Gymnasiums Straubing gewann im Laufe des Schuljahres 2016/2017 sowohl die Kreis- als auch die Bezirksmeisterschaft im Volleyball und konnte sich damit zum ersten Mal für die bayerische Lehrervolleyballmeisterschaft qualifizieren. Voller Motivation absolvierte die Mannschaft zahlreiche Trainingseinheiten.
Am Freitag, den 14.07.2017, war es dann soweit. Mit einem vollständigen Kader von zwölf Lehrkräften reiste die JTG-Mannschaft ins mittelfränkische Bad Windsheim, wo sich auch alle anderen bayerischen Bezirksmeister einfanden. In der Vorrunde wurde schnell klar, dass in diesem Turnier kein Punkt leicht zu gewinnen war. Dank eines konzentrierten Spiels auf allen Positionen verlor das JTG nur gegen den späteren Sieger aus Unterschleißheim. Gegen Selb und Krumbach erreichte die Mannschaft jeweils ein Unentschieden, und gegen den Gastgeber konnte ein erster Sieg verbucht werden. Damit wurde der dritte Platz von fünf Mannschaften in der Vorrunde erreicht. Das Viertelfinale musste dann gegen die Mannschaft aus Münnerstadt bestritten werden. Trotz hervorragender Abwehraktionen von Patrizia Wolff und Johannes Buchner ging der erste Satz mit 17:15 verloren. Im zweiten Satz rappelte sich die Mannschaft wieder auf und gewann dank der großen Unterstützung von Stefan Kronfeldner, Martin Schwendke, Jindra Vavra, Christina Wiedemann, Uli Fink und Niko Schambeck den zweiten Satz klar mit 15:9. Der verkürzte Tiebreak musste somit die Entscheidung bringen. Da nur wenige Punkte gespielt wurden, entwickelte sich das Spiel in dieser Spielphase zu einem wahren Krimi mit einem glücklichen Ausgang für das JTG (7:4). Im Halbfinale traf das Johannes-Turmair-Gymnasium erneut auf Unterschleißheim. Trotz schöner Blockaktionen von Anton Wagner und Peter Jantsch konnte die Mannschaft zwar mit dem Gegner mithalten, aber das Spiel ging mit 15:12 und 15:9 leider verloren. Nun richtete sich der Blick auf das Spiel um den 3. Platz, das erneut gegen das Gymnasium aus Krumbach ausgetragen werden musste. Da das JTG bis zu diesem Zeitpunkt bereits sechs Spiele absolviert hatte, war schon eine gewisse Müdigkeit zu spüren. Der erste Satz ging nach mehreren vergebenen Satzbällen mit 18:16 verloren. Die geschlossene Mannschaft bewirkte aber, dass keiner schon jetzt an eine Niederlage dachte. Vor allem Günther Hackl und Birgit Volland konnten im 2. Satz noch einmal unerwartete Kräfte mobilisieren und dieser ging mit 16:14, also erneut sehr knapp, an das JTG. Wie so oft an diesem Tag musste der verkürzte Tiebreak die Entscheidung bringen. Der starke Siegeswille der gesamten Mannschaft und die große gegenseitige Unterstützung bewirkte dann das, was vorher keiner für möglich gehalten hatte: Die Mannschaft des Johannes-Turmair-Gymnasiums gewann den Tiebreak mit 7:2 und erreichte damit den 3. Platz in ganz Bayern. Mannschaftführer Peter Jantsch übernahm stellvertretend für das gesamte JTG-Team sichtlich stolz Glückwünsche und Urkunde bei der anschließenden Siegerehrung.