Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

16.10.18 - 24.10.18

Irland-Austausch 

18.10.2018 - Donnerstag

Archäologischer Tag - 6. Klassen

23.10.2018 - Dienstag

Elternabende 7./8./9. Jahrgangsstufe

26.10.18 - 12.11.18

Indienaustausch - Lotus Valley Highschool, Neu Delhi

05.11.2018 - Montag

Vortrag: Besser leben ohne Plastik, Autorin Nadine Schubert

Auftaktveranstaltung "Lebensbaum"

SMV: Schuhkarton-Aktion

06.11.2018 - Dienstag

Abgabe der Seminararbeit in Q12

1. Elternsprechtag 5.-7. Jahrgangsstufe

08.11.2018 - Donnerstag

"Turmair liest": Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT, Dr. Hans Irler

09.11.2018 - Freitag

Gedenktag 80 Jahre Reichspogromnacht

Prävention: Alkohol u. Drogen im Straßenverkehr
8:40-10:10: 10a
10:30-12:00: 10bc

14.11.2018 - Mittwoch

Pädagogischer Elternabend
"Mit Büchern unsere Kinder stärken"
Vortrag Dipl. Soz.Päd. u. Buchhändlerin D. Dombrowsky
Regensburg

16.11.2018 - Freitag

Bundesweiter Vorlesetag

22.11.2018 - Donnerstag

Demokratieprojekt mit Witek Chmielewski (I) Vorgespräch/Theorieteil

Kunst-/Literaturprojekt Iwona Chmielewska, 5. Klasse

1. Elternsprechtag 8.-12. Jahrgangsstufe

26.11.2018 - Montag

Festakt - UMWELTSCHULE
9:00 Empfang, anschl. Preisverleihungen, Ende ca. 13:00 Uhr, ca. 300 Pers. - Turnhalle gesperrt!

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Gemeinschaft stärken und Mobbing verhindern: Teambildungstage der achten Klassen

Begleitet von erlebnispädagogisch ausgebildeten Betreuern wurden in wechselnden Gruppen zahlreiche Aktivitäten unternommen und immer wieder unter der Fragestellung erörtert, ob die Gruppe hier eine gute Zusammenarbeit und Teamgeist gezeigt hatte. Ob es darum ging, zwei Astronauten, die eine verdächtige Ähnlichkeit mit rohen Eiern hatten, sicher in die Erdatmosphäre eintreten zu lassen, auf einer begrenzten Anzahl von rettenden Steinen einen gefährlichen Sumpf zu durchqueren oder menschenfressende Werwölfe zu entlarven – immer spielten die Fähigkeiten des Zuhörens und der Kommunikation wie auch die Kompromissbereitschaft der Teilnehmer eine entscheidende Rolle. Dies wurde bei Fehlschlägen von den Schülern sofort erkannt und jeweils ausführlich besprochen.
Beim Klettern auf Türme und Kisten oder beim einsamen Wandern durch einen nächtlichen Wald ließen sich auch die eigenen Möglichkeiten und Grenzen erfahren. Viele Schüler wagten hier, angeregt von den Leistungen ihrer Klassenkameraden und deren Anfeuerungsrufen, mehr, als sie sich zunächst zugetraut hatten. Alle konnten schließlich ausgesprochen stolz auf sich sein.
Im Gespräch am Lagerfeuer des letzten Abends zeigte sich, dass wir nach diesen harmonischen und von viel Lachen und Sonnenschein geprägten Tagen alle darauf hoffen können, einem Schuljahr entgegenzusehen, in dem wir weiter daran arbeiten werden, uns gegenseitig zu respektieren und zu unterstützen.

 

 

Martina Langer-Plän