Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

01.10.19 - 05.10.19

Begegnungsprojekt: Dt.-poln. Freundschaft

02.10.2019

Landeswettbewerb Alte Sprachen 2018/20

03.10.19 - 18.10.19

Austausch USA (Decatur High School)

07.10.19 - 13.10.19

Pragaustausch - Gegenbesuch

10.10.19 - 11.10.19

SMV-Seminar

15.10.19 - 23.10.19

Irland-Austausch (Tuam)

15.10.2019

"35 Tage Öko-Challenge"

14.10.19 - 18.10.19

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

22.10.2019

Elternabende 7., 8. und 9. Jgst

18:15: EA (7: Tönning, Sm/8: Vorstellung Austauschprogramm, Ka/9: Präventionsarbeit, Mg)
19:00 Klassenelternabende

25.10.2019

OB Markus Pannermayr: Pausenverkauf
Einlösung seiner Wette vom SR-Stadtradln
10:30 Pressekonferenz in der Mensa

04.11.19 - 15.11.19

Wettbewerb Informatik-Biber

06.11.2019

17:00 - 19:30: 1. Elternsprechtag 5.-7. Jgst

12.11.2019

Vorlesewettbewerb 6. Jgst.
1. Std.: 6abd
2. Std. 6ce

Inklusionsfest

Soziales Lernen einmal anders

 

Straubing feiert „Inklusionsfest" – die Klasse 5b ist mit von der Partie

 

Auf Einladung des Schulleiters der Papst-Benedikt-Schule für körperlich behinderte Schülerinnen und Schüler, Klaus Welsch, der mit seiner Einrichtung im Rahmen unserer Projekte des Wahlkurses „EngageMensch" schon seit mehreren Jahren ein vertrauter und lieb gewordener Projektpartner des JTG ist, haben Turmair-Schüler der Klasse 5b gemeinsam mit anderen Straubinger Schulen am Montag, den 5. Dezember 2011, am großen Straubinger „Inklusionsfest" in der Josef-von-Fraunhofer Halle teilgenommen.

 

Anlass war der „Internationale Tag für Menschen mit Behinderung", und zusammen wollten wir Farbe bekennen zur gelebten Integration behinderter Menschen in der Bildungsarbeit sowie zu einem unverkrampften und vorurteilsfreien Miteinander von Bürgern aller Altersgruppen mit und ohne Handicap in Straubing. An diesem Tag fand zuerst ein gemeinsamer „Demonstrationszug" statt, dem sich unsere Unterstufler – ebenso wie Abordnungen verschiedener Einrichtungen für Behinderte (z.B. unsere Kooperationspartner Papst Benedikt Schule, Bildungsstätte St. Wolfgang, Institut für Hörgeschädigte, Barmherzige Brüder) sowie zahlreicher anderer Straubinger Gymnasien und Realschulen – anschlossen. Von der Krankenhausgasse ging es, eskortiert von einem Polizeifahrzeug, ausgestattet mit zahlreichen Transparenten und Plakaten, die für die Inklusion von Menschen mit Handicap „warben", sowie begleitet von einer Trommlergruppe der Ursulinen, über den Stadtplatz zur Josef-von-Fraunhofer-Halle. Dort war das Fest bereits in vollem Gange, denn die „Kleinsten" der Straubinger Bürger, die Kindergarten- und Hortkinder (wiederum mit und ohne Behinderung), hatten dort bereits am frühen Vormittag ihr Programm.

Sobald die „Großen" ihr Ziel erreicht hatten, begann dann auch für Sie der Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung: Die Liedermacher Tom Palme und „Rodscha aus Kambodscha" von der bekannten Band DONIKKL unterhielten die Versammelten mit einem eineinhalbstündigen Mitmach-Konzert.

Für alle gab es nun kein Halten mehr: Egal, ob Gymnasiast oder Schüler einer Fördereinrichtung; egal, ob Rolli-Fahrer oder Betreuer – ohne Berührungsängste stürmten sie die Tanzfläche vor der Bühne und hüpften, gestikulierten und grimassierten zu den lustigen und eingängigen Rhythmen der beiden Akteure, die in lustigen Afrika-Verkleidungen und mit zahlreichen Instrumenten (sogar einer Gießkanne) ihr Bestes gaben. Immer wieder durften einzelne Kinder dabei ihren Stars sogar ganz nahe kommen und sich – ebenfalls in lustiger Maskerade – an dem wilden Treiben auf der Bühne beteiligen – auch zwei Schüler der 5b hatten dieses Vergnügen. Mal sehen, wer sie auf den Bildern erkennt...

Besonders schön war es, dass auch hier kein Unterschied zwischen behinderten und nichtbehinderten Kindern gemacht wurde: Die Barriere der hohen Bühne wurde einfach durch Muskelkraft überwunden und so konnten auch Rollstuhlfahrer begeistert „Bühnenerfahrung" sammeln.

Klar, dass alle ganz besonders laut beim letzten Lied mitmachten und -sangen: Mit den Klängen des DONIKKL-Hits „So a schöner Tag!" endete die gelungene Veranstaltung und unsere 5b'ler freuten sich in der Tat über einen Schulvormittag der ganz anderen Art, der sicher nicht nur aufgrund der eingeheimsten Autogrammkarten, sondern gerade wegen vieler berührender Begegnungen lange im Gedächtnis haften bleiben wird.

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr beim „Inklusionsfest" mit dabei sein konnten und danken den Veranstaltern für die Gelegenheit, unseren Jüngsten soziales Lernen einmal anders zu ermöglichen!

 

StRin Andrea Silbernagl und OStR Markus Sabinsky