Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

01.10.19 - 05.10.19

Begegnungsprojekt: Dt.-poln. Freundschaft

02.10.2019

Landeswettbewerb Alte Sprachen 2018/20

03.10.19 - 18.10.19

Austausch USA (Decatur High School)

07.10.19 - 13.10.19

Pragaustausch - Gegenbesuch

10.10.19 - 11.10.19

SMV-Seminar

15.10.19 - 23.10.19

Irland-Austausch (Tuam)

15.10.2019

"35 Tage Öko-Challenge"

14.10.19 - 18.10.19

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

22.10.2019

Elternabende 7., 8. und 9. Jgst

18:15: EA (7: Tönning, Sm/8: Vorstellung Austauschprogramm, Ka/9: Präventionsarbeit, Mg)
19:00 Klassenelternabende

25.10.2019

OB Markus Pannermayr: Pausenverkauf
Einlösung seiner Wette vom SR-Stadtradln
10:30 Pressekonferenz in der Mensa

04.11.19 - 15.11.19

Wettbewerb Informatik-Biber

06.11.2019

17:00 - 19:30: 1. Elternsprechtag 5.-7. Jgst

12.11.2019

Vorlesewettbewerb 6. Jgst.
1. Std.: 6abd
2. Std. 6ce

Integrativer Kooperationstag

Bereits an der Tür wurden die JTGler von den Kindern und deren Klassenleiterin Bianca Braun freundlich begrüßt. Nach einer kurzen Kennenlernphase gingen alle in die Turnhalle, wo die Gäste unter Leitung von Achmed Mohammed eine Einführung ins Rollstuhlfahren bekamen. Hier konnten die 4.-Klässler – schon geübt in dieser „Disziplin" – den Gymnasiasten nützliche Tipps geben. Und ganz „nebenbei" wurden dadurch auch die besonderen Herausforderungen und Schwierigkeiten eines Lebens mit Behinderung ins Bewusstsein gerufen. In gemischten Gruppen spielten die Schüler anschließend Rollstuhl-Basketball, wobei die Stimmung immer herzlicher wurde. Anschließend wurde gemeinsam gefrühstückt und man unterhielt sich angeregt miteinander, bevor die JTGler wieder den Heimweg antraten.
Der Vormittag war für alle eine Bereicherung und hat gezeigt, dass unverkrampftes Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap, Toleranz des „Anderen" und Förderung von Integration keine leeren Worte sind, sondern eine wesentliche Rolle in der heutigen Gesellschaft spielen. Ein Gegenbesuch ist bereits in Planung.

 

StRefin Teresa Fürstenau und
StD Markus Sabinsky