Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

01.10.19 - 05.10.19

Begegnungsprojekt: Dt.-poln. Freundschaft

02.10.2019

Landeswettbewerb Alte Sprachen 2018/20

03.10.19 - 18.10.19

Austausch USA (Decatur High School)

07.10.19 - 13.10.19

Pragaustausch - Gegenbesuch

10.10.19 - 11.10.19

SMV-Seminar

15.10.19 - 23.10.19

Irland-Austausch (Tuam)

15.10.2019

"35 Tage Öko-Challenge"

14.10.19 - 18.10.19

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

22.10.2019

Elternabende 7., 8. und 9. Jgst

18:15: EA (7: Tönning, Sm/8: Vorstellung Austauschprogramm, Ka/9: Präventionsarbeit, Mg)
19:00 Klassenelternabende

25.10.2019

OB Markus Pannermayr: Pausenverkauf
Einlösung seiner Wette vom SR-Stadtradln
10:30 Pressekonferenz in der Mensa

04.11.19 - 15.11.19

Wettbewerb Informatik-Biber

06.11.2019

17:00 - 19:30: 1. Elternsprechtag 5.-7. Jgst

12.11.2019

Vorlesewettbewerb 6. Jgst.
1. Std.: 6abd
2. Std. 6ce

Tanz(t) für Inklusion!

k-Tanzprojekt (5)Der Begriff „Inklusion" kommt aus der lateinischen Sprache. Er bedeutet: „Einbeziehung", „Einschluss", „Dazugehörigkeit". Jeder Mensch soll die Möglichkeit erhalten, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten oder Handicaps, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Es gibt keine Ausgrenzung, jeder und jede ist willkommen.
Um nichts anderes geht es bei unserem inklusiven Tanzprojekt, zu dem sich für diesen Sommer vier Straubinger Schulen (neben dem Johannes-Turmair-Gymnasium die Mittelschule Ulrich Schmidl, das Institut für Hörgeschädigte und das sonderpädagogische Förderzentrum Albertus-Schule in Oberalteich) zusammengeschlossen haben. Innerhalb von fünf Wochen mit regelmäßigen Probenterminen am Nachmittag und während der Schulvormittage erarbeiten hier der bekannte Tänzer und Choreograph Alan Brooks und seine Co-Choreographen Sophie Abrioux und Dieter Eisenmann mit etwa 90 Schülerinnen und Schülern aus Förder- und Regelschulen eine gemeinsame Tanz-Choreographie, die in der letzten Schulwoche im Straubinger Stadttheater zur Aufführung kommt.
Mittlerweile haben nach einem „Schnuppertraining" zur Einstimmung sowohl die Proben an den einzelnen Schulen als auch die schulübergreifenden Trainings begonnen, und bei den begeisterten Teilnehmern stellt sich allmählich – neben dem von Brooks versprochenen Dauermuskelkater – eine gewisse Vorstellung von dieser Herausforderung und auch die Hoffnung darauf ein, dass das angepeilte Ziel gelingen kann: Fast 100 junge Menschen mit ihren unterschiedlichen Stärken und Schwächen gemeinsam auf einer Bühne mit einer selbst entwickelten Idee.
k-Tanzprojekt (3)Am vergangenen Freitag trafen sich insgesamt rund 40 Schülerinnen und Schüler des JTG und der Albertus-Schule zu einer ersten gemeinsamen Probeneinheit in Oberalteich. Für die Initiatoren und betreuenden Lehrkräfte war es spannend mitanzusehen, wie die Jugendlichen unter Anleitung von Brooks und seinem Team schnell und scheinbar mühelos zusammenfanden und sich ohne Berührungsängste von den erfahrenen Tanzpädagogen gemeinsam zu großartigen Leistungen anstachelten. Rasch wurde deutlich, was Brooks meint, wenn er sagt: „Niemand wird am Ende unterscheiden können, wer da tanzt: ein Gymnasiast oder ein Schüler von der Förderschule. Ihr seid ein Team, eine Einheit – schon jetzt bei den Proben und umso mehr später auf der Bühne!"
Es lässt sich in der Tat schon jetzt sagen, dass neben der sportlichen Förderung durch die Tanzproben jede/r Teilnehmer/in mit diesem Projekt auch sehr für seine eigene Persönlichkeit profitieren wird: durch einen Zugewinn an Selbstwertgefühl, ein Bewusstsein über die eigene Leistungsfähigkeit sowie eigene Grenzen, aber insbesondere auch durch das Erlernen von Respekt und Achtung gegenüber anderen sowie von Toleranz gegenüber der Andersartigkeit der Mitmenschen.
Die beigefügten Bilder zeigen Eindrücke vom Probentag in Oberalteich.
OStR Markus Sabinsky