Turmair setzt auf Aufklärung

 Mobbing hat heutzutage viele verschiedene Ausprägungen. Diese Facetten möchte Herr POK Heindl den Schülern gerne bewusst machen. Dazu betrachtet er mit ihnen verschiedene Formen und Fallbeispiele von Gewalt und Mobbing und bewertet sie. Die Schüler sollen sich selbst darüber klar werden, wie unachtsames Verhalten auf andere wirkt und andere verletzt. So konnte er auch dieses Jahr am 19. Februar, 21. Februar und 22. Februar wieder für fünf Workshops in den 7. Klassen des Johannes-Turmair-Gymnasiums gewonnen werden. Der Schwerpunkt liegt bei den neuen Medien, und er schafft nachhaltig bei den Jugendlichen ein Bewusstsein für die unterschiedlichen Stufen und Auswirkungen von Mobbing. Des Weiteren erarbeitet er mit den Schülern einen Verhaltenskatalog, wie man sich korrekt ausdrückt im Internet und den beliebten sozialen Netzwerken, was man preisgibt und wo die Rechte einer anderen Person verletzt werden. Viele Schüler sind sich der Grenzen und Konsequenzen im Falle von Mobbing nicht bewusst. Gerade diesen Blick möchte Herr POK Heindl bei den Jugendlichen schärfen, um einen bewussteren Umgang mit den modernen Medien zu erreichen.

J. Maag
Suchtprävention am JTG

 

Mobbing IMG 20190220 WA0003   Mobbing 2 IMG 20190220 WA0002