Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2021

IMG 2456 b

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

20.09.-26.09.2021

"Fahrtenwoche“:

P-Seminar Geographie: Hüttenwanderung

P-Seminar Alpencross: Mountainbike-Tour zum Gardasee

22.09.2021

Wandertag Jgst. 5-10

Infoveranstaltungen Q11/12

27.09.2021

Beginn des Wahlunterrichts

28.09.2021

Elternabend Jgst. 5 (Informationen zum Start am Gymnasium)

18.00 Uhr Gruppe A

18.15 Uhr Gruppe B

Elternabend Jgst. 6

18.00 Uhr Gruppe A

18.15 Uhr Gruppe B

jew. 19.00 Uhr Klassenelternabende

30.09.-01.10.2021

Kennenlerntage Klassen 5ad

(Jugendherberge Veste Oberhaus, Passau)

06.10.2021

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Verkehrsbetriebe SR

05.-06.10.2021

SMV-Tage (Jugendbildungsstätte Windberg)

07.10.2021

Q12: Planspiel Politik (LMU München, CAP – Centrum f. angewandte Politikforschung)

14.10.2021

Exkursion Wahlkurs Archäologie (München, Glyptothek)

20.10.2021

Sitzung des Elternbeirats

21.-22.10.2021

Kennenlerntage Klassen 5bc

(Jugendherberge Veste Oberhaus, Passau)

26.10.2021

Elternabend Jgst. 7

Elternabend Jgst. 8

Elternabend Jgst. 9

01.-07.11.2021

Herbstferien

10.11.2021

Elternsprechtag für die Klassen 5 – 7 (17.00 – 19.30 Uhr)

17.11.2021

Buß- und Bettag (unterrichtsfrei)

19.11.2021

Bundesweiter Vorlesetag (Vorleseaktion 5. Klassen)

25.11.2021

Elternsprechtag für die Klassen 8 – 12 (17.00 – 19.30 Uhr)

02.12.2021

Elternabend Jgst. 10 (Informationen zur Oberstufe)

Dezember 2021

Weihnachtskonzert

21.12.2021

Vorweihnachtliche Gottesdienste

Unterrichtsende: 12.00 Uhr

Handyfasten – Turmair-Schüler wollen es wissen


Nachdem sie mit Hilfe eines Selbst-Bewertungsbogens - anonym, versteht sich - ihr eigenes Medienkonsum-Verhalten ermittelt und daraus ein Klassenprofil erstellt haben, wird in Gesprächen mit den jeweiligen Religionslehrern hinterfragt, wo das Handy wirklich nützt und wo es nur ein Zeiträuber ist. Nachdem letztere entlarvt sind, beginnen die Challenges: Sie gehen über 24 Stunden und werden von Schülerpaaren gespielt. Mittels Spielkarten fordert ein Schüler seinen Partner heraus, beispielsweise für einen Tag auf Handyspiele zu verzichten oder nur fünf Mal an diesem Tag für fünf Minuten in WhatsApp zu stöbern. Wie ein Schneeballsystem werden die Herausforderungen größer und münden nach drei Wochen, in der letzten Märzwoche, in die schwierigste Challenge: eine Woche komplett ohne Mobiltelefon.
Wie bei anderen Fastenaktionen auch, geht es darum, eine Zeit lang ganz bewusst auf ein sonst alltägliches Konsumgut zu verzichten und dabei die eigene Mediennutzung kritisch zu reflektieren. Neuerdings kursiert der Begriff „FOMO“ – Fear of missing out, die Angst etwas zu verpassen, in unserer Gesellschaft. Wissenschaftler bezeichnen diese Angst mit als Grund für den zunehmenden Medienkonsum bei Jugendlichen. Die Konsequenzen sind Unruhe, Nervosität und schnelle Ablenkung. Der Zwang ständig im Netz dabei sein zu müssen, lässt die Jugendlichen alle paar Minuten an ihren Smartphones hantieren.
Während manche Schüler dem „Handyfasten“ eher besorgt gegenüber stehen, fällt es anderen gar nicht schwer. Respekt vor allen Schülern, die mitmachen!
Wir wünschen unseren Schülern viel Erfolg bei diesem Selbstversuch!

Judith Maag, Suchtprävention am JTG