Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

24./27.09.2018

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

17.-21.09.2018

Teambildungstage der 8.Klassen in Furth im Wald (8ac: 17. - 19.09./8bd: 19. - 21.09.)

17.-21.09.2018

Fahrtenwoche I 

P-Seminarfahrt nach Weimar (Deutsch),  17.-20.09.2018

Demokratiekonferenz Warschau (ausgewählte Schüler), 18.-22.09.2018

19.09.2018

Wandertag; Informationsveranstaltungen für Q11 und Q12

20./21.09.2018

Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau (Gruppe I: 5a/5d)

24.09.2018

Beginn des Wahlunterrichts

24./25.09.2018

Anti-Mobbing-Workshop (6. Jgst)

27.09.2018

Elternabend Jgst. 5 mit Vortrag „Start am Gymnasium“ (StD Karl Beck, Beratungslehrer; 18.15 Uhr Neue Aula)
Elternabend Jgst. 6 mit Informationen zum Skilager (StR Günther Hackl; 18.15 Uhr Mensa)
ab 19.00 Uhr jeweils Klassenelternabende

27.09.-12.10.2018

Austausch mit der Decatur High-School / Atlanta (USA)

28.09.2018

Unterrichtsende: 12.00 Uhr (Personalversammlung)

01./02.10.2018

SMV-Seminar in Furth im Wald (Klassensprecher Jgst. 6-10; Schüler-/
Oberstufensprecher)

03.10.2018

Tag der Deutschen Einheit: unterrichtsfrei

16.10.2018

Buchvorstellung von OStD i. R. Werner Schäfer: THOMAS NAOGEORGUS (Alte Bibliothek)

Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT (Autor: Dr. Hans Irler)

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Gemeinsam gegen Mobbing

 

IMG 20180209 103516
IMG 20180209 103544

Mobbing hat viele Facetten. Es kann verbal oder non-verbal, mit physischer oder psychischer Gewalt oder auch verdeckt stattfinden. Doch gerade die neuen Medien und sozialen Netzwerke bieten völlig neue Möglichkeiten, andere Menschen oder Mitschüler auf subtile Weise oder direkt zu quälen. Dem muss - so gut es geht - Einhalt geboten werden. Herr POK Heindl von der Polizeiinspektion Straubing hat sich als Experte zu diesem Thema der Aufklärungsarbeit an Schulen gewidmet. So konnte er auch dieses Jahr am 9. Februar und 2. März wieder für vier Workshops in den 7. Klassen des Johannes-Turmair-Gymnasiums gewonnen werden. Der Schwerpunkt liegt bei den neuen Medien und er schafft zunächst bei den Jugendlichen ein Bewusstsein für die unterschiedlichen Stufen und Auswirkungen von Mobbing. Des Weiteren erarbeitet er mit den Schülern einen Verhaltenskatalog, wie man sich korrekt ausdrückt im Internet und den beliebten sozialen Netzwerken, was man preis gibt und wo die Rechte einer anderen Person verletzt werden. Um dies zu untermauern, verdeutlicht POK Heindl auch die möglichen Folgen von Mobbing, die Auswirkungen auf Betroffene und bespricht anhand eines Films ein Fallbeispiel. Viele Schüler sind sich der Grenzen und der Konsequenzen im Falle von Mobbing nicht bewusst. POK Heindl schafft eine Bewusstseinsebene bei den 13- bis 14-Jährigen, die sie zu einem reiferen Umgang mit den modernen Medien bewegen soll.
J. Maag
Suchtprävention am JTG